Making of ... Briefmarke!

Mit Bezug zu Augsburg und der Region Schwaben produziert die LMF in Kooperation mit ausgewählten Partnern limitierte Briefmarkenserien und Ersttagskarten. Mit viel Liebe zum Detail entstehen so schöne Motive regionaler Berühmtheiten, faszinierender Bauwerke oder zu aktuellen Anlässen. Bei Absendern und Empfängern erfreuen sich die Marken deshalb immer großer Beliebtheit.

1. Gestaltung des Briefmarkenblocks

1. Gestaltung des Briefmarkenblocks

In enger Abstimmung mit den Kooperationspartnern wählen wir die Motive aus und gestalten einen praktischen Briefmarkenblock im Format 200 x 120 mm. Wir verwenden selbstklebendes Material und eine Durchreißperforation zum leichteren Heraustrennen der einzelnen Marken.
2. Die Druckfreigabe ist erteilt.

2. Die Druckfreigabe ist erteilt.

Die Vorstufe prüft nach Erhalt der Druckdaten die Dateien auf ihre Richtigkeit und bereitet die Daten für die Offsetproduktion vor. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Passgenauigkeit der Stanzform, die Farben, die Auflösung und die Qualität der Bilder gelegt. Parallel wird ein Kontakt-Proof zur finalen Freigabe erstellt, um das spätere Ergebnis des Offsetdrucks abzubilden.
3. Vier Druckplatten übertragen die Farben auf das Papier.

3. Vier Druckplatten übertragen die Farben auf das Papier.

Der Briefmarkenblock wird im 4-Farb-Offsetdruck produziert. Mit Hilfe des Druckplattenbelichters wird für jedes der vier Farbwerke der Druckmaschine eine Platte erstellt. Der umweltfreundliche Belichter lasert dabei das Druckbild auf eine speziell beschichtete Aluminiumplatte.
4. Hochmoderne Produktion mit Maschinen der neuesten Generation

4. Hochmoderne Produktion mit Maschinen der neuesten Generation

Die beschichteten Druckplatten werden nun in die Druckmaschine eingespannt und die Produktion der Gesamtauflage gestartet. Über das digitale Steuerpult der hochmodernen Maschine wird währenddessen die Passgenauigkeit der Farben laufend überwacht und ggf. sofort nachjustiert bei Abweichungen. Anschließend müssen die bedruckten Bögen mindestens 24 Stunden trocknen, bevor sie weiterverarbeitet werden können.
5. Zuschnitt und Nummerierung der Druckbogen

5. Zuschnitt und Nummerierung der Druckbogen

Der Zuschnitt der Druckbogen passiert unter sehr hohem Druck. Es ist deshalb wichtig, dass die Druckfarbe austrocknen konnte, um das Druckbild nicht zu verschmieren oder gar auf andere Bogen zu übertragen. Zur Sicherheit und leichteren Zählung werden die Bogen nummeriert. Das Nummerierwerk verarbeitet dabei 4 Nutzen, also 4 Briefmarkenblätter, gleichzeitig. Abschließend werden die Blätter zu Einzelblättern geschnitten.
6. Stanzung mit bewährten Buchdruck-Verfahren

6. Stanzung mit bewährten Buchdruck-Verfahren

Eine Druckpresse stanzt die LMF-Briefmarken auf das gewünschte Endformat und sorgt für die Perforation, um die Marken später leicht heraustrennen zu können. Der Greifer nimmt dabei jeden Bogen einzeln auf, legt ihn auf eine harte Stahlform und ein schwerer Stahlkopf presst das Blatt mit mehreren Tonnen Gewicht gegen die Form.
7. Die Ersttagskarte für Sammler ist fertig.

7. Die Ersttagskarte für Sammler ist fertig.

Die neuen Briefmarken werden an ihrem Ausgabetag in die Ersttagskarte sorgfältig eingeklebt und nach Wunsch abgestempelt.
Die Karten erfreuen sich bei Sammlern und Briefmarkenbegeisterten großer Beliebtheit und haben einen besonderen Wert.

Informations-Flyer
LMF-Briefmarken:

BM Flyer 2019

Klick zum Download. per Post anfordern

Informations-Flyer
MeineBriefmarke.de:

MB Flyer 2019

Klick zum Download.    per Post anfordern